Brande dir Nischen in deiner Branche wie Apple, Adobe und Netflix

Mit Branding Nischen finden in gesättigten Branchen und gegen die Konkurrenz durchsetzen
Jan Richter
von

Jan

am

21.4.2020

Starke Marken wie Apple, Netflix, Nike und Adobe sind vor allem eins: disruptiv. Disruptiv heißt, dass sie ihren Markt erschüttern mit neu gedachten Lösungen in Form von Produkten. Nur wie schafft man so etwas?

Wie schafft man Produkte, die so enorm relevant sind, dass sie das Potenzial haben, die Gesellschaft zu verändern und den Planeten zu erobern? Einfacher als gedacht: Alles beginnt mit starkem Branding und 5 einfachen Regeln, die die Research-Plattform BrandZ™ schön auf den Punkt bringt.

Aber vorweg: Wofür steht deine Marke? Viele Unternehmen in Deutschland wissen das noch gar nicht. Wozu existiert ihr überhaupt? Es gibt doch genug Konkurrenz und größere Unternehmen mit mehr Schlagkraft, die das besser können. Warum gibt es euch? Wer diese Frage beantwortet, findet laut Simon Sinek die Wurzel seiner Marke und unschlagbare Power, die ganze Märkte komplett erschüttern kann. Es ist Zeit, über deine Marke und deinen Wert nachzudenken. Wenn du das tust, beziehe doch gleich diese 5 Aktionspunkte mit ein in deine Überlegungen zu den Werten deiner zukünftigen Marke:

Innovation als Teil der Kernwerte deines Business

Innovation war lange Zeit eine Aufgabe in Unternehmen, die hinter verschlossenen Türen von einigen wenigen verfolgt wurde. Wir haben in den letzten 10 Jahren auch Unternehmen betreut, bei denen Innovation nur ein Bereich rund um den Chef war, und die legten nicht mal ein 10tel des Wachstums hin von Unternehmen mit einer offenen Innovationskultur.

Wir haben mehrfach erlebt, wie Praktikanten Unternehmen nachhaltig verändert haben, zum Beispiel durch die Integration von Instagram als Sales-Kanal, was nicht nur die Tür zur GenY öffnete, sondern schöne Umsätze bescherte. Innovation kann in all deinen Angestellten als Teil deiner Unternehmenskultur verinnerlicht sein und deinem Unternehmen völlig neue Horizonte eröffnen.  So einfach geht das manchmal ...


Kunden statt Kohle

Seit Langem dreht sich alles um Customer Lifetime Value – also wie viel Wert hat ein Kunde, wenn du ihn ein Leben lang bindest. Studien über Studien beweisen, dass bestehende Kunden und Kunden-Loyalität die Umsätze steigen lassen und bis zu 5 Mal weniger Akquise- und Werbekosten verursachen.

In Kundenbindung – also Branding – zu investieren heißt, auf deine Kunden zu hören und Lösungen zu schaffen statt nur Produkte. Genau so macht das zum Beispiel Apple. Das spart nicht nur immense Kosten, sondern sichert dir Einnahmen auf Lebenszeit. Kurz: Konzentration auf deine Kunden sorgt dafür, dass du innovativer auf Kundenbedürfnisse reagierst, Nischen entdeckst und Nischenprodukte kreierst. Du bietest damit Mehrwert für deine Kunden und wirst selbst wertvoller, du stärkst die Kundenbindung und deine Einnahmen steigen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A little motivation for your Tuesday 🌊⛵️

Ein Beitrag geteilt von Ever Widening Circles (@everwideningcircles) am

Risiko bis an den Rand des Bankrotts

Du weißt natürlich, dass dein Produkt die Probleme deines Kunden löst und es wirklich gut für ihn ist. Wenn er deine Lösung kaufen würde, wäre sein Leben besser, einfacher und leichter. Trotzdem ist es ein Risiko für ihn, sich für deine Lösung zu entscheiden. 

Deinen Kunden ist es wichtiger ein Risiko zu vermeiden als eine gute Entscheidung zu treffen.

Er wählt deine Lösung und entscheidet sich für das Risiko. Aber bist du genauso risikobereit für ihn? Klar, niemand garantiert dir, dass dein nächster Schritt einen riesengroßen Gewinn bringt. Aber Risiken formen den Markt, sorgen für Vielfalt und schaffen Nischen. Netflix hat zum Beispiel die Welt verändert und nutzte 2018 die Hälfte der gesamten Internet-Bandbreite in den USA. Das Risiko, auf Online-Streaming umzustellen, hätte sie vernichten können. Statt dessen konnten sie die Art, wie der gesamte Planet Medien nutzt, komplett revolutionieren.

Erschütter dich selbst

Schon Robert Greene schreibt in seinem Polit-Regelwerk Power – Die 48 Gesetze der Macht: Erfinde dich immer wieder neu. Diese Regel ist so alt wie die Politik selbst und Unternehmer haben diese Regel für die Öffentlichkeitsarbeit übernommen. Wer unerschrocken ist wie Adobe und sein gesamtes Firmenkonzept auf On-Demand-Software umstellt, entdeckt auf einmal ein völlig neues, unerschöpfliches Potenzial und schafft es so, sich tief im Alltag der Zielgruppe zu verankern.

Adobe hat es mit diesem mutigen Schritt geschafft, die gesamte Konkurrenz in Luft aufzulösen und kurz mal eine Wertsteigerung der Marke von 18 Milliarden US-Dollar auf 28 Milliarden erreicht. Dazu gibts noch einen höheren Platz in der Rangliste der 100 stärksten Marken der Welt. Adobe beherrscht die Designwelt und ist nie wieder wegzudenken.

Differenzieren statt konkurrieren

Stell dir vor, du bist neu in deiner Branche neben vielen anderen Konkurrenten. Jetzt stell dir vor, du ignorierst sie komplett und konzentrierst dich nur auf deine Kunden. Du hörst genau zu. Du hörst, wie sie sagen, dass alle Anbieter dies und das falsch machen, dass sie dort Schwächen haben und dort. Jetzt stell dir vor, du nimmst all diese Bedürfnisse deiner Kunden und formst daraus ein Produkt, das sie alle ins Herz trifft. Es wird ein Produkt sein, dass den Markt komplett erschüttert.

Finde deinen eigenen Weg, während deine Konkurrenten sich gegenseitig fertigmachen. Finde einen Weg, aus ihrer Materialschlacht zu profitieren.

Transformier dein Business zur Marke

Am Ende hast du ein perfektes Produkt, du hast eine Nische geöffnet und bist bereit den Markt zu erschüttern. Und nun? Viele haben nicht die Schlagkraft, um ein Produkt publik zu machen. Es fehlt an Geld und an Lautstärke. Jedoch gibt es einen Weg, der weit effektiver ist: Marke. Denn Kunden wollen heute nicht nur Produkte.

Mit Produkten allein machst du dich ersetzbar, denn wenn du etwas Innovatives hervorbringst, kann ein größerer Konkurrent es dir einfach nachmachen. Was bleibt dann noch?

Marke schützt dich davor. Mit einer starken Marke stellst du deine Produkte unter einen höheren Zweck, dem deine Kunden folgen können. Du bietest ihnen einen tiefen Wert, etwas, dem sie sich anschließen können – ein Mindset, eine Einstellung. Eine wertebasierte Verbindung ist wie eine Freundschaft – sie hält ewig und ist mit keinem Rabatt-Angebot der Welt ersetzbar. Oder hast du schon mal erlebt, dass ein Mac-User auf Windows umsteigt, nur weil ein Windows-Rechner 30% günstiger ist bei gleichen technischen Merkmalen? Mach deinen Konkurrenzkampf zur Schlacht der Ideologien. Was ist deine Ideologie?

Es wird Zeit deinen Markt zu erschüttern

Egal wie groß oder klein dein Unternehmen ist, ob Finanzen, Kunst, Musik, ob B2B oder B2C. Selbst Unternehmen mit 4 Personen wie Instagram können innerhalb eines Jahres die Welt verändern (Instagram 95% Revenue Increase und stärkster Markenwert-Anstieg 2020). Verändere den Markt mit einer alternativen Denkweise, die deinen Kunden wirklich hilft und alles bisherige in den Schatten stellt:

Sei disruptiv – erschütter deinen Markt.
Jan Richter

Jan Richter

Jan ist Creative Director und Inhaber von Stupid and Simple. Er ist studierter Kommunikationsdesigner, spezialisiert auf Brand-Entwicklung und hat 16 Jahre Erfahrung mit Unternehmen und Konzernen.

Transformier dein Business zur Marke

Transformier dein Business zur starken Marke in rasantem Speed mit Workshops, Sprints und Coachings von Stupid and Simple. Sprich mit einem Markenexperten über deine Möglichkeiten.
Marke starten
Brand Mail

Schärfe deine Branding Skills

Erhalte regelmäßig hilfreiche Tips und Insights, die dein Business voranbringen. Trag dich in die Brand Mail Liste ein.
Super, du bist drin.
Ups, da ging was schief. Probier es später noch einmal.
Auch richtig gut
Name für Startup entwickeln mit Japanizing Naming-Strategie

Startup-Name entwickeln mit dieser einfachen Strategie

Markenname finden
Branding Landingpage oder Website – was ist jetzt das Richtige?

Warum eine Branding Landingpage stärker ist als deine Website es je sein wird

Kunden online gewinnen
Markenerfolg messen

Was ist die Brand-Commitment-Scale?

Jetzt erfahren
Präsentation gewinnen

Vor deiner nächsten Präsentation solltest du das lesen

Jetzt abräumen
Markenerfolg messen

Deinen Markenerfolg messen – so einfach geht’s

Jetzt Erfolg messen
Content für junge Inhaber

Weshalb wir anfangen Content zu schreiben

Jetzt erfahren
Stupid and Simple Workshops, Sprints, Coachings und Seminare

Neue Zeiten, neue Arbeitsweisen: Workshops, Sprints & Coachings

Workshopper werden
bessere Entscheidungen mit Fokusgruppen

Entscheide sicherer mit Fokusgruppen

zielsicherer entscheiden
Nike Logo

Was ist dran am Mythos vom $35 Nike Logo?

Mythos checken
Stupid and Simple auf InstagramStupid and Simple auf Facebook